Fachspezifische  Aus-, Fort- und Weiterbildung gemäß § 21 KiFöG   ACHTUNG!!! ACHTUNG !!! ACHTUNG !!!     Viele, die bei den Kindern sind, tun ihre Pflicht, aber das Herz ist nicht dabei. Das merkt das Kind. Wilhelm von Humboldt WICHTIGE INFORMATION    Auf Grund des novellierten Kinderförderungsgesetzes gilt für pädagogische  Fachkräfte ein geändertes Anforderungsprofil.  § 21 KiFöG (gültig ab 01.08.2013) Abs. 3 Nrn. 1 bis 5 bestimmt, welche Personen  geeignete pädagogische Fachkräfte sind. Im Abs. 3 Nr. 2 und 4 heißt es, (3) Geeignete pädagogische Fachkräfte sind:  2. Personen mit Hochschulabschlüssen der Niveaustufen 6 und höher des Deutschen  Qualifikationsrahmens auf den Gebieten der Pädagogik, insbesondere der Früh- oder  Kindheitspädagogik, und der sozialen Arbeit sowie verwandten Gebieten,  insbesondere wenn sie vor Aufnahme ihrer Tätigkeit mindestens ein Jahr im Bereich  der Betreuung, Bildung, Erziehung und Förderung von Kindern in einer  Tageseinrichtung tätig waren und fachspezifische Aus-, Fort- und Weiterbildungen im  Umfang von 60 Stunden nachweisen,  4. Personen mit einem pädagogischen Fachschulabschluss, die vor Aufnahme ihrer  Tätigkeit mindestens ein Jahr im Bereich der Betreuung, Bildung, Erziehung und  Förderung von Kindern in einer Tageseinrichtung tätig waren und fachspezifische  Aus-, Fort- oder Weiterbildungen im Umfang von 60 Stunden nachweisen.  Daher bieten wir diese Zusatzqualifikation im Umfang von 60 Unterrichtsstunden an! Bei 10 Anmeldungen kann der Kurs gebinnen. Der Termin richtet sich nach  Anmeldungsstand und Absprachen zur zeitlichen Abfolge. Zwei Wochen a 4 Tage sind  derzeit anvisiert. Bitte kontaktieren Sie uns, um nähere Details in Erfahrung zu bringen.